Stellenausschreibungen

Für alle Stellen gilt die Ausschreibung für m, w, d.


Aktuell sind folgende Stellen zu besetzen:

Führungspersönlichkeit für den Aufgabenbereich Wirtschaftsförderung und Projektmanagement.

Öffentliche Stellenausschreibung

Die Stadt Ludwigslust sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch zum 01.04.2023, eine engagierte, gut qualifizierte, teamfähige

Führungspersönlichkeit

für den Aufgabenbereich Wirtschaftsförderung und Projektmanagement.

Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation, Kompetenz aus früherer Tätigkeit und persönlicher Eignung nach TVÖD-VKA in den Entgeltgruppen 10 oder 11.

Ludwigslust ist ein Mittelzentrum mit ca. 12.000 Einwohnern und weiterhin erheblichem Entwicklungspotenzial im Südwesten Mecklenburgs. Die verkehrsgünstige Lage zwischen Hamburg und Berlin, mit Autobahn-und ICE-Anbindung, stellt sich als herausragender Standortvorteil in der Metropolregion Hamburg dar. Die historische Entwicklung der Stadt, mit den barocken Anlagen aus der Zeit als herzögliche Residenz sowie die historische Altstadt, bieten eine hohe Lebensqualität.

Der Aufgabenbereich lebt von der Kreativität, der Kompetenz und der Gestaltungsfreude des Stelleninhabers und ist insofern durch ein erhebliches Maß von Eigenständigkeit und Eigenverantwortung geprägt.

Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • Unterstützung und Bestandspflege der Ludwigsluster Unternehmen, die insgesamt ca. 6000 versicherungspflichtige Arbeitsplätze bieten.
  • Unterstützung und Bestandspflege der Einzelhandels- und Dienstleistungsunternehmen in der historischen Altstadt zur Umsetzung des städtebaulichen Ziels einer belebten Innenstadt
  • Netzwerkarbeit zwischen Unternehmen, Unternehmensverbänden, Kammern, Handels- und Gewerbevereinen, Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Ministerien, Netzwerkpartnern aus der Region, der Metropolregion Hamburg und den gewerblichen und akademischen Bildungseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern
  • Entwicklung, Umsetzung und Begleitung von Projekten zur Erreichung der Ziele mit Unterstützung von Fördermitteln aus der Vielfalt der Förderlandschaft des Landes, des Bundes und der EU
  • Koordination der kommunalen Zusammenarbeit mit den Nachbarstädten
  • je nach persönlicher Kompetenz und Qualifikation werden dem Bereich Aufgaben des Tourismus, der Kulturföderung/Kulturveranstaltungen zugeordnet - insoweit kommt die Führung eines kleinen, kompetenten Teams für den Stelleninhaber in Betracht

Sie bringen mit:

  • eine abgeschlossene akademische Ausbildung, möglichst in den Bereichen Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Soziologie oder Geografie bzw. gleichgelagerte Kompetenzen und/oder Berufserfahrung
  • Kompetenzen im Projektmanagement im Umgang mit der Förderkulisse auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene
  • Sprachkenntnisse in Englisch in Wort und Schrift
  • Berufserfahrungen oder Fachkenntnisse im Bereich der öffentlichen Verwaltung sind hilfreich
  • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit, je nach Anforderung des Arbeitsalltages, die sich auch hin und wieder in die Zeit nach 18:00 Uhr erstrecken kann
  • Bereitschaft erforderlichenfalls an Wochenendtagen zur Verfügung zu stehen
  • Eine Mitgliedschaft und Vorerfahrung in der freiwilligen Feuerwehr und nach Möglichkeit mit Führungserfahrung macht Ihre Bewerbung interessanter

Zu Ihren Stärken zählen

  • Teamfähigkeit,
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Toleranz und Empathie im Umgang mit Kollegen und Geschäftspartnern

Wir bieten Ihnen:

  • Eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung im Tarifbereich des TVÖD-VKA
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • familienfreundliche, flexible Arbeitszeitgestaltung (die Stadt ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert)
  • fortlaufende Weiterbildung und Qualifizierung
  • Ein engagiertes Team von Führungskräften und Mitarbeitenden bei der Stadt Ludwigslust

Vollständige Bewerbungen richten Sie bitte (schriftlich oder digital als PDF-Datei) bis zum 31.12.2022 an Stadt Ludwigslust, Frau Angela Kretzschmar, Schloßstraße 38, 19288 Ludwigslust oder digital bewerbung@ludwigslust.de

Sobald geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Bewerbergespräche anberaumt.

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Ludwigslust orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.

Bei der Übersendung per E-Mail, fassen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF- Format zusammen. Die Übertragung erfolgt in unverschlüsselter Form. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier:

https://www.stadtludwigslust.de/stadt-lulu/verwaltung-00001/datenschutzgrundverordnung/

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

 

Ludwigslust, den 29.11.2022

 

gez. Reinhard Mach

Bürgermeister

 

Mitarbeiter Personal (m/w/d)

Zum 01.01.2023 ist bei der Stadt Ludwigslust für den Servicebereich Zentrale Dienste und Personal die

Stelle Mitarbeiter Personal (m/w/d) zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

- Personalsachbearbeitung für ca. 200 Mitarbeiter
- Zusammenarbeit mit der Zentralen Bezügekasse
- Meldungen und Kontrolle der Veränderungsmeldungen
- Erstellung von Zuarbeiten für die Personalkostenplanung
- Erstellung der Personalkosten für die Entgeltverhandlungen der Kitas
- Erstellung von Zuarbeiten für die Fachbereiche, für Statistiken, für Kostenberechnungen und Satzungen
- Erstellung von Bescheinigungen
- Bearbeitung aller Angelegenheiten zum Zeiterfassungsprogramm
- Mitarbeit bei Organisationsaufgaben und bei Erarbeitung und Kontrolle der Dienstanweisungen und  Diens-vereinbarungen der Fachdienste
- Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen
- Vertretung der MA Zentrale Dienste

Voraussetzung:
- Abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, als Bürokauffrau/mann, Steuer- fachangestellte/r oder vergleichbarer Abschluss
- Kenntnisse in der Lohn-und Gehaltsabrechnung sind von Vorteil
- sicherer Umgang mit Office-Programmen und Bereitschaft zur Nutzung weiterer fachspezifischer
Programme - Soziale Kompetenzen
- Kenntnisse auf kommunalrechtlichem, verwaltungsrechtlichem und haushaltsrechtlichem Gebiet
- Bereitschaft weitere Qualifizierungsmaßnahmen zu absolvieren


Die/der Bewerber/in muss über ein hohes Maß an Engagement, Verschwiegenheit, Verantwortungsbewusstsein und psychische Belastbarkeit verfügen.

Sie erwartet:
- unbefristeter Arbeitsvertrag mit 30 Wochenstunden/Eingruppierung nach TVöD - Entgeltgruppe 6
- Fort- und Weiterbildung
- Gleitzeit, flexible Gestaltung der Arbeitszeit
- 30 Tage Urlaub sowie Zusatzrentenversicherung
- Leistungsorientiertes Entgelt und Vermögenswirksame Leistungen
- Familienfreundliches Unternehmen

Vollständige Bewerbungen richten Sie bitte (schriftlich oder digital als PDF-Datei) bis zum 30.11.2022 an Stadt Ludwigslust, Frau Angela Kretzschmar, Schloßstraße 38, 19288 Ludwigslust oder digital bewerbung@ludwigslust.de.
Sobald geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Bewerbergespräche anberaumt.

Ausschreibungshinweise:

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.
Die Stadt Ludwigslust orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Bei der Übersendung per E-Mail, fassen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF- Format zusammen. Die Übertragung erfolgt in unverschlüsselter Form. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier:
https://www.stadtludwigslust.de/stadt-lulu/verwaltung-00001/datenschutzgrundverordnung/

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

Ludwigslust, den 01.11.2022

gez. Reinhard Mach
Bürgermeister

 

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Du interessierst dich für eine anspruchsvolle Verwaltungs- und Büroarbeit, die in einer Stadtverwaltung täglich zu leisten ist. Du kannst dir vorstellen, Rechtsvorschriften zu lesen, zu verstehen und anzuwenden? Du arbeitest gern für und mit Menschen und nutzt dafür selbstverständlich die modernen Kommunikationsmittel?

Dann bist DU bei uns richtig. Werde ein Teil des Teams!

Die Stadt Ludwigslust sucht zum 1. September 2023

2 Auszubildende  für den Beruf als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)

 

Das musst du mitbringen:

  • Zwingend ein guter Gymnasial- oder ein sehr guter Realschulabschluss (Deutsch und Mathematik Note 2),
  • gute Allgemeinbildung, schnelle Auffassungsgabe und gutes logisches Denkvermögen,
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise,
  • hohe Lern- und Leistungsbereitschaft,
  • Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit.

Während der Ausbildung lernst du:

  • rechtliche Sachverhalte zu ermitteln und Verwaltungsentscheidungen zu erarbeiten,
  • Gesetzestexte zu verstehen und anzuwenden,
  • Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern,
  • verschiedene Aufgaben in den Fach- und Servicebereichen einer modernen Stadtverwaltung zu meistern,
  • Arbeitsprozesse mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen effizient zu gestalten.

Wir bieten Dir

  • eine vielseitige und praxis­orientierte Aus­bildung
  • eine lukrative Vergütung und Urlaub nach TVAöD
  • sehr gute Über­nahmechancen nach der Aus­bildung
  • Familienfreundlichkeit, betriebliche Altersvorsorge
  • vielfältige Fort­bildungs- und Aufstiegs­chancen

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Dein Interesse wurde geweckt? Dann bewirb Dich mit Deinen aussage­kräftigen Bewer­bungs­unter­lagen (Bewerbung, Lebenslauf, Zeugnisse, Praktikabeurteilungen etc) bis 30.11.2022 vorzugsweise elektronisch an:

bewerbung@ludwigslust.de

oder schriftlich an:   Stadt Ludwigslust, Frau Kretzschmar, Schloßstr.38, 19288 Ludwigslust.

Ausschreibungshinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Stadt Ludwigslust orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.

 Bei der Übersendung per E-Mail, fasse bitte die Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF- Format zusammen. Die Übertragung erfolgt in unverschlüsselter Form. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier:

https://www.stadtludwigslust.de/stadt-lulu/verwaltung-00001/datenschutzgrundverordnung/

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

 

 

Ludwigslust, den 24.10.2022

 

gez. Reinhard Mach

Bürgermeister

Mitarbeiter Jugend und Soziales (m/w/d)

Die Stadt Ludwigslust mit ca. 12.300 Einwohnern schreibt die Stelle

Mitarbeiter Jugend und Soziales (m/w/d)
(Jugend, Teilhabe und Integration)

aus. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu besetzen, eine vorherige Einarbeitungszeit ist vorgesehen.

Die Stelle des Mitarbeiters (w/m/d) für Jugend und Soziales ist in Vollzeit, auf Wunsch auch in Teilzeit, möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Vernetzung und Koordination der vorhandenen Angebote in der Jugendarbeit und Kooperation mit örtlichen und überörtlichen Trägern der Jugendarbeit
  • Begleitung des Jugendrates, Integrationsbeirates und des Familienbeirates
  • Internationale Jugendarbeit mit unserer russischen Partnergemeinde sowie weiterer Initiativen mit den anderen Städtepartnern
  • Akquise von Fördermitteln
  • Förderung der Teilhabe von Zugewanderten und weiteren Gruppen
  • Vernetzung und Kooperation mit örtlichen Trägern der Jugendarbeit
  • Förderung von Vereinen, Verbänden und Initiativen im Bereich Soziales, Jugend und Sport nach der Förderrichtlinie der Stadt Ludwigslust
  • Haushaltsplanung und -überwachung für die zugeordneten Produkte
  • Mitwirkung in den Gremien der Kommunalpolitik
  • Unterstützung ehrenamtlicher Tätigkeiten sowie Öffentlichkeitsarbeit in allen Bereichen

Voraussetzungen:

  • Diplomsozialarbeiter/Diplomsozialpädagogen (w/m/d) oder Bachelor- bzw. Masterabsolventen eines Studiums für Soziale Arbeit oder Soziologie
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • offene und wertschätzende Haltung gegenüber allen Einwohnern der Stadt
  • Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Moderation von Gruppen
  • Interkulturelle Kompetenz und know how im Konfliktmanagement
  • Kenntnisse im Verwaltungs-, Kommunal- und Haushaltsrecht wünschenswert
  • sicherer Umgang mit Office-Programmen und Bereitschaft zur Nutzung weiterer fachspezifischer Programme (z.B. Sitzungsverwaltung, Haushaltsprogramm)
  • Bereitschaft für Tätigkeit in den Abendstunden

Sie erwartet:

  • ein unbefristeter Arbeitsvertrag mit interessantem und abwechslungsreichem Arbeitsfeld
  • Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des TVöD in Entgeltgruppe SuE 11b sowie tariflich vereinbarte Sonderzahlungen
  • Fort- und Weiterbildung, Supervision, Coaching
  • Familienfreundlichkeit, flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice
  • betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub

Inhaltliche Anfragen richten Sie bitte an Stadt Ludwigslust, Frau Christin Gumtow, Schloßstraße 38, 19288 Ludwigslust, Tel. 03874 526-124 oder per Email an: christin.gumtow@ludwigslust.de.

Vollständige Bewerbungen richten Sie bitte (schriftlich oder digital als PDF-Datei) an Stadt Ludwigslust, Frau Angela Kretzschmar, Schloßstraße 38, 19288 Ludwigslust oder digital bewerbung@ludwigslust.de

Sobald geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Bewerbergespräche anberaumt.

Ausschreibungshinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Stadt Ludwigslust orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.

 Bei der Übersendung per E-Mail, fassen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF- Format zusammen. Die Übertragung erfolgt in unverschlüsselter Form. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier:

https://www.stadtludwigslust.de/stadt-lulu/verwaltung-00001/datenschutzgrundverordnung/

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

Ludwigslust, den 31.08.2022

 

 

gez.Reinhard Mach                                                                                                                                                     Bürgermeister

Erzieher (m/w/d)

Für unsere vier kommunalen Kindertagesstätten suchen wir kurzfristig

                                                           Erzieher und Erzieherinnen 

Wir wünschen uns Bewerbungen von engagierten pädagogischen Fachkräften oder Berufsanfängern mit dem Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder Heilerzieher. Sie sollten Freude und Ideenreichtum für eine zeitgemäße Kindertagesstättenarbeit haben, offen und flexibel vorhandene und zukünftige Konzeptionen und Entwicklungen mitgestalten wollen sowie die Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Team, den Eltern und dem Träger mitbringen. 

Wir bieten Ihnen

  • unbefristete Einstellung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,5 Stunden oder Teilzeitbeschäftigung
  • mit weniger Stunden möglich
  • Vergütung nach den Eingruppierungsvorschriften des TVöD in die Entgeltgruppe S8a sowie
  • tariflich vereinbarte Sonderzahlungen
  • 30 Tage Urlaub
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Qualifikations- und Weiterbildungsmöglichkeiten 

Ihre Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Qualifikationen) richten Sie bitte  vorzugsweise elektronisch an:
bewerbung@ludwigslust.de

oder schriftlich an: 
Stadt Ludwigslust, Frau Kretzschmar, Schloßstraße 38, 19288 Ludwigslust.

Sobald geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Bewerbergespräche anberaumt.

Ausschreibungshinweise
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.  

Die Stadt Ludwigslust orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. 

Bei der Übersendung per E-Mail, fassen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF- Format zusammen. Die Übertragung erfolgt in unverschlüsselter Form. Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren finden Sie hier: 
https://www.stadtludwigslust.de/stadt-lulu/verwaltung-00001/datenschutzgrundverordnung/

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

gez. Reinhard Mach
Bürgermeister

 

Stadt Ludwigslust als Arbeitgeber

Zertifiziert als familienfreundliches Unternehmen

Familienfreundliches Unternehmen
© Stadt Ludwigslust

Ob es die Betreuung der eigenen Kinder ist oder die Pflege von Angehörigen, ob es die Möglichkeit ist, zeitlich flexibel private Termine wahrzunehmen – flexible Arbeitszeitmodelle sind heute mehr denn je gefragt.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, von Freizeit und Arbeit hat in der modernen Arbeitswelt in den vergangenen Jahren einen immer größeren Stellenwert erhalten. Gerade im Ringen um Fachkräfte wird die Familienfreundlichkeit immer mehr zu einem bedeutenden Wettbewerbsfaktor. Das gilt nicht nur in der freien Wirtschaft, auch um die öffentliche Verwaltung macht diese Entwicklung keinen Bogen.

Die Stadt Ludwigslust sieht sich gerade auf diesem Gebiet als Arbeitgeber gegenüber ihren Beschäftigten und künftigen Bewerbern in der Pflicht. So wurde die Stadtverwaltung bereits im Jahr 2015 erstmalig als „Familienfreundliches Unternehmen“ zertifiziert. Drei Jahre später, 2018, erfolgte die Rezertifizierung. Und nun, wiederum drei weitere Jahre später, hat die Stadt Ludwigslust eine erneute Zertifizierung beantragt und stellte sich dem Verfahren.

Die Stadtverwaltung Ludwigslust konnte die Jury mit einem guten Konzept überzeugen. Bei insgesamt 190 Mitarbeitern, sei es in der Verwaltung, in den fünf städtischen Kindereinrichtungen, dem Betriebshof oder den nachgeordneten Einrichtungen – ist es vor allem die Vielzahl der Arbeitszeitmodelle, die für den Arbeitgeber Stadt Ludwigslust sprechen. Für viele Mitarbeiter gibt es entsprechend ihrer persönlichen Situation individuelle Lösungen, um die Tätigkeit für die Stadt optimal mit den Anforderungen an die Familie, an ehrenamtliche Tätigkeit, an Hobbies oder auch an einen Zweitjob zu verknüpfen.

Die Corona-Situation hat dazu beigetragen, Möglichkeiten des mobilen Arbeitens aufzubauen. Mitarbeiter können im Home-Office arbeiten und über einen flexiblen Arbeitszeitenrahmen 6.30 – 21.00 Uhr verteilt, ihre Arbeitsleistung erbringen. Dieses Modell soll auch über die Corona-Zeit hinaus weitergeführt werden.

Im Rahmen der Neuzertifizierung verwies die Stadt auch auf Maßnahmen, die bereits mit der Zertifizierung 2015 und 2018 eingeführt wurden: Eingliederungsmanagement, Gesundheitsmanagement, Bildschirmarbeitsplatzbrille, höhenverstellbare Schreibtische oder die Nutzung der Leistungen eines Physiotherapeuten sind einige Beispiele, die kontinuierlich weitergeführt und ausgebaut werden. Auch die durch angebotenen Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung wurden durch die Jury begutachtet.

Die Zertifizierungskommission konnte sich davon überzeugen, dass bei der Stadt ein offenes, transparentes und familienbewusstes Betriebsklima gelebt wird und verlieh für weitere drei Jahre das Siegel „Familienfreundliches Unternehmen“ im Landkreis Ludwigslust – Parchim.