Zurück zur Listenansicht

21.11.2019

20 Jahre und kein bisschen leise

Seniorenbeirat blickt auf erfolgreiche Arbeit zurück

DSC_0871
© Stadt Ludwigslust, AB

 

20 Jahre und kein bisschen leise … so lautet der Spruch auf dem neuen Rollup, mit dem der Seniorenbeirat pünktlich zu seinem 20. Geburtstag auf seine erfolgreiche Arbeit hinweist.

Gegründet auf Initiative des Alt-Bürgermeisters Hans Jürgen Zimmermann am 08.09.1999, kann der Seniorenbeirat heute auf spannende Jahre zurückblicken. Therese Holm, Vorsitzende des Beirates, freute sich in ihrer Jubiläumsansprache über die zahlreichen Gäste. Eingeladen zur Festveranstaltung waren neben Politikern, Stadtvertretern und Verwaltungsmitarbeitern vor allem Menschen, die den Seniorenbeirat in all den Jahren auf seinem Weg begleitet haben.

In einem kleinen Rückblick erinnerte Theres Holm an viele Stationen der vergangenen Jahre, an Aufgaben, denen sich der Seniorenbeirat in all den Jahren gestellt hat. Stolz zeigte sie vor allem auf die Ergebnisse der letzten Jahre: auf das Projekt „Mobilität im Alltag“, auf die Mitarbeit am Spielplatzkonzept, die Herausgabe des Seniorenwegweisers, die behindertengerechte Querung der Schloßstraße, die Sportwoche, das Bürgermeistercafé, das Projekt „Bänke in der Stadt“, die Teilnahme an Ehrenamtsmessen oder den Austausch mit den Ahrensburger Senioren.

Sie erinnerte aber auch an Projekte, die nicht erfolgreich verliefen wie die Aktion „Brücke neben der Brücke“. Für die Senioren erwächst daraus umso mehr der Anspruch, in der Beiratsarbeit weiter aktiv zu sein. Die Mitglieder sehen sich als Mittler zwischen den Ludwigsluster Senioren und der Verwaltung. Als Beratungsgremium der Stadtvertretung werden die Mitglieder für eine Amtszeit von drei Jahren berufen und stehen so in einem sehr direkten Kontakt mit den Stadtvertretern.

20 Jahre Seniorenbeirat sind allemal ein Grund zum Feiern. Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag von Musikern der Rock-Pop-Schmiede Göhlen, für das leibliche Wohl gab es Kaffee und Kuchen. Der Kuchen natürlich selbstgebacken von den Jubilaren.