Zurück zur Listenansicht

27.08.2021

Freiflächengestaltung hinter dem Konsum

Barcastraße
Gegenwärtige Vor-Ort-Situation © Stadt Ludwigslust, SW

Fünfzehn Ludwigsluster waren der Einladung der Stadtverwaltung zu einer Vor-Ort-Einwohnerversammlung in der Barca-Straße gefolgt, darunter Anwohner und Mitglieder des Senioren- und Integrationsbeirates.

Die etwa 120 m lange und 20 m breite Freifläche hinter dem Konsum steht im Fokus der Stadtplaner. Fachbereichsleiter Jens Gröger erläuterte den Anwesenden die Ausgangslage. Diese stellt sich gegenwärtig eher trist dar: ausgetretenes Pflaster, Unkraut, unachtsam weggeworfener Müll, Stufen als Barriere, fehlende Beleuchtung. Vorschlage für die Neugestaltung des Areals möchte die Stadt auch hier mit den Anwohnern gemeinsam erarbeiten.

Schnell wurden drei Handlungsfelder klar. Zum einen wünschen sich die Anwohner Garagen für Fahrräder oder Rollatoren. Zwar haben die Neubauten alle einen Keller, aber für viele Bewohner wird es mit zunehmendem Alter immer schwieriger, die Fahrräder oder Rollatoren eine Kellertreppe hinab zu tragen. Da wäre eine Fahrrad-Garage eine willkommene Ergänzung. Hier ist jedoch die VEWOBA als Vermieter gefragt!

Einig war man sich zum zweiten auch, dass in diesem Bereich keine Sitzbänke installiert werden sollten. Der Grund hierfür ist simpel: in den Wohnungen des angrenzenden Wohnblocks gehen die Schlafzimmer alle nach hinten raus und eine ungestörte Nachtruhe soll gewährleistet sein.

Zum Dritten wurden die Vorschläge der Stadt sehr positiv aufgenommen, die Fläche erstmals mit einer Beleuchtung auszustatten, Solitärbäume zu pflanzen und den Zugang zum Konsum barrierefrei mit eine Rampe zu versehen. Nun geht es bei der Stadt in die Planungsphase. Die Umsetzung der Ideen ist je nach Haushaltslage für das Jahr 2022 geplant.