Zurück zur Listenansicht

06.10.2017

Cognacweg

Ortsverbindungsweg Weselsdorf Verkehrsfreigabe
Felix Chmielecki (v.l.n.r.) und Jan Wulf vom Ingenieurbüro Odermann, Richers & Partner, Gerd Brückmann von KemnaBau, Matthias Bobek vom Landkreis LUP, Jens Gröger und Reinhard Mach von der Stadt Ludwigslust bei der Bauabnahme © SVZ Neumann

Am 29. September erfolgte nach nicht einmal fünf Wochen Bauzeit die Übergabe der in Ludwigslust unter der Bezeichnung „Cognacweg“ bekannten Straße. Diese Straße ist die direkte Verbindung zwischen Ludwigslust und Weselsdorf, früher nur ein einfacher Sandweg, der Anfang der 1990er Jahre mit einer dünnen Asphaltschicht überzogen wurde. Jetzt gibt es eine tragfähige Asphaltschicht, so dass die Straße den Anforderungen an den modernen Fahrzeugverkehr gerecht wird. Die bauausführende Firma  KEMNA aus Consrade hat den Cognacweg auf einer Länge von ca. 2625 m erneuert. Die Fahrbahnbreite wurde auf 3,50 m erweitert und auch die Kurven wurden verbreitert. Die Kurven erhielten beidseitige Bankette aus einer Schottertragschicht, so dass diese nun überfahrbahr sind.

Die Stadt Ludwigslust hat für die Baumaßnahme ca. 550 000 € investiert, davon kommen 65 % als Fördermittel über ILER M-V. Sylvia Wegener, Büro des Bürgermeisters, 05.10.2017